Seminar am Michaelshof

Herzlich willkommen!

Liebe Interessierte,

wir laden Sie herzlich ein, auf den folgenden Seiten das Seminar am Michaelshof kennen zu lernen und seine besondere Atmosphäre zumindest virtuell zu erkunden. Unser Ziel in der Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, ist es, sowohl Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu vermitteln als auch die persönliche Weiterentwicklung der Auszubildenden zu fördern.

Arbeitsfelder

Erzieher*innen, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrem Recht auf Förderung ihrer Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz sieht als Arbeitsfelder neben dem Kindergarten und der Krippe eine Vielzahl an Angeboten und Hilfen vor wie vollstationäre Wohngruppen, Tagesgruppen, Betreutes Jugendwohnen, Heilpädagogische Tagesstätten, Hort, Jugendfarm, Jugendzentrum, Ambulante Erziehungshilfe, Berufsfördereinrichtungen sowie Schulsozialarbeit und vieles mehr.

Ausbildung

Die Ausbildung im Seminar am Michaelshof ist anthroposophisch orientiert. Wir fühlen uns einem humanistischen Menschenbild verpflichtet und sehen die Pädagogik Rudolf Steiners als eine zentrale Inspirationsquelle an und wir verbinden diese Orientierung mit den Erkenntnissen aktueller pädagogischer Ansätze und Konzepte, die hilfreich sind für die individuelle Bildung einer professionellen Haltung.

Die Aussage Rudolf Steiners, Erziehen und Unterrichten müsse Kunst werden, findet ihren Niederschlag im trialen Ansatz unserer Ausbildung. Der Kunstunterricht stellt sich zwischen Praxislernen einerseits und denkendem Erkennen andererseits und vermittelt zwischen Denken und Handeln. Die Kunst eröffnet einen fantasievollen und kreativen Gestaltungsprozess, der auch im pädagogischen Bezug zu neuen Handlungsoptionen befähigt.

Durch persönliche Gespräche, das umfangreiche Angebot von persönlichkeitsbildenden Unterrichtsinhalten und die enge Begleitung und Reflexion der stattfindenden persönlichen und sozialen Prozesse versuchen wir die individuelle Entwicklung der Auszubildenden im bestmöglichen Sinne zu fördern. Dadurch wird es jeder und jedem Einzelnen ermöglicht, für sich selbst passgenaue Antworten auf die pädagogischen Anforderungen unserer Zeit zu suchen und entsprechende Kompetenzen auszubilden.

Lernorte

Die dreijährige Ausbildung wird als praxisintegrierte Vollzeitausbildung an zwei Lernorten durchgeführt:

  • im Seminar am Michaelshof mit 10 Blockwochen im Jahr
  • in einer anerkannten Praxisstelle der Kinder- und Jugendhilfe

Schulfremdenprüfung

Es gibt im Seminar am Michaelshof auch die Möglichkeit, die Schulfremdenprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/Erzieherin, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, abzulegen. Hierzu bieten wir regelmäßig Vorbereitungskurse in 11 Weiterbildungsmodulen und 3 Prüfungsmodulen über 14 Monate an.

Gemeinschaft

Die Gemeinschaft aller am Bildungsort Seminar am Michaelshof aktiven Menschen ist uns nicht nur während der Unterrichtszeiten wichtig, sondern auch im Zusammensein danach und bei der Mitwirkung an der Schulorganisation. Wir verstehen unsere Ausbildung im Sinne des baden-württembergischen Bildungsplanes als einen „selbsttätigen Prozess der Weltaneignung“. Nicht wir bilden aus, sondern jede*r bildet sich selbst aus.

Viel Spaß beim Umschauen in unserer Schule!

 

Herzlich willkommen! Liebe Interessierte, wir laden Sie herzlich ein, auf den folgenden Seiten das Seminar am Michaelshof kennen zu lernen und seine besondere Atmosphäre zumindest virtuell zu erkunden. Unser Ziel in der Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, ist es, sowohl Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu vermitteln als auch die persönliche Weiterentwicklung der Auszubildenden zu fördern. Erzieher*innen, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, unterstützen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrem Recht auf Förderung ihrer Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz sieht als Arbeitsfelder neben dem Kindergarten und der Krippe eine Vielzahl an Angeboten und Hilfen vor wie vollstationäre Wohngruppen, Tagesgruppen, Betreutes Jugendwohnen, Heilpädagogische Tagesstätten, Hort, Jugendfarm, Jugendzentrum, Ambulante Erziehungshilfe, Berufsfördereinrichtungen sowie Schulsozialarbeit und vieles mehr. Die Ausbildung im Seminar am Michaelshof ist anthroposophisch orientiert. Wir fühlen uns einem humanistischen Menschenbild verpflichtet und sehen die Pädagogik Rudolf Steiners als eine zentrale Inspirationsquelle an und wir verbinden diese Orientierung mit den Erkenntnissen aktueller pädagogischer Ansätze und Konzepte, die hilfreich sind für die individuelle Bildung einer professionellen Haltung. Die Aussage Rudolf Steiners, Erziehen und Unterrichten müsse Kunst werden, findet ihren Niederschlag im trialen Ansatz unserer Ausbildung. Der Kunstunterricht stellt sich zwischen Praxislernen einerseits und denkendem Erkennen andererseits und vermittelt zwischen Denken und Handeln. Die Kunst eröffnet einen fantasievollen und kreativen Gestaltungsprozess, der auch im pädagogischen Bezug zu neuen Handlungsoptionen befähigt. Durch persönliche Gespräche, das umfangreiche Angebot von persönlichkeitsbildenden Unterrichtsinhalten und die enge Begleitung und Reflexion der stattfindenden persönlichen und sozialen Prozesse versuchen wir die individuelle Entwicklung der Auszubildenden im bestmöglichen Sinne zu fördern. Dadurch wird es jeder und jedem Einzelnen ermöglicht, für sich selbst passgenaue Antworten auf die pädagogischen Anforderungen unserer Zeit zu suchen und entsprechende Kompetenzen auszubilden. Die dreijährige Ausbildung wird als praxisintegrierte Vollzeitausbildung an zwei Lernorten durchgeführt: im Seminar am Michaelshof mit 10 Blockwochen im Jahr und in einer anerkannten Praxisstelle der Kinder- und Jugendhilfe Es gibt im Seminar am Michaelshof auch die Möglichkeit, die Schulfremdenprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/Erzieherin, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, abzulegen. Hierzu bieten wir regelmäßig Vorbereitungskurse in 11 Weiterbildungsmodulen und 3 Prüfungsmodulen über 14 Monate an. Die Gemeinschaft aller am Bildungsort Seminar am Michaelshof aktiven Menschen ist uns nicht nur während der Unterrichtszeiten wichtig, sondern auch im Zusammensein danach und bei der Mitwirkung an der Schulorganisation. Wir verstehen unsere Ausbildung im Sinne des baden-württembergischen Bildungsplanes als einen „selbsttätigen Prozess der Weltaneignung“. Nicht wir bilden aus, sondern jede*r bildet sich selbst aus! Viel Spaß beim Umschauen in unserer Schule.